Kringle Candles bspw. werden zu 100% aus reinem und nahrungsmittelechtem Paraffin hergestellt.


Sind Kerzen aus Paraffinwachs schädlich?

Paraffine werden aus Erdöl gewonnen - einem in der Erde vorkommenden fossilen Rohstoff. Mit Hilfe technischer Verfahren - Destillation, Filtration, Hydrierung und weiteren Reinigungsstufen wird das Paraffin raffiniert, bis ein gereinigtes, weisses und geruchfreies Produkt entsteht. Aus diesem Produktionsprozess erhält man Paraffinwachse mit aussergewöhnlich hoher Qualität und Konsistenz, garantiert ohne Schwermetalle, Aromata und Schwefel. Zur Herstellung von Kringle Candle werden die passenden Paraffine gezielt ausgesucht, damit ein störungsfreier, sauberer Abbrand der Kerze ermöglicht wird.

Häufig wird behauptet, Kerzen aus Paraffin seien minderwertig und würden zu einer Schadstoffbelastung führen. Kerzen aus Soja-, Bienenwachs oder aus Stearin werden dagegen positiv dargestellt. In Wirklichkeit verdienen Kerzen aus Paraffin die gleiche positive Bewertung. Paraffinprodukte sind sogar von allen Sorten diejenigen, die am umfangreichsten wissenschaftlich untersucht worden sind. Gesicherte wissenschaftliche Ergebnisse und Gutachten belegen, dass von Paraffinkerzen keine Gesundheitsgefährdung – weder für Mensch noch für Tiere verursacht wird.

Sojawachs ist vegetarischen Ursprungs und wurde aus dem Öl der Sojabohnen erzeugt, dabei verwandelt  ein Prozess der Hydrierung einige ungesättigte in gesättigte Fettsäuren. Auf diese Weise wird der Schmelzpunkt des Fettes chemisch verändert und es wird dadurch bei Zimmertemperatur hart.  
 

Warum russen Kerzen ?

Alle organischen Komponenten – und das schliesst auch Soja und Bienenwachs ein – stossen bei ihrer Verbrennung Russ aus. Dieser entsteht aufgrund der unvollständigen Verbrennung und ist durch die typische gelb-orange Flamme einer Kerze ersichtlich. Es gibt keine russfreie Kerzen - allerdings ist der “weisse Russ von Sojakerzen” normalerweise mit dem blossen Auge kaum zu sehen. Will man etwas „russarm“ verbrennen, muss man gute Bedingungen für die Flamme schaffen. Bei der Kerze erreichen dies die Top Brands wie Kringle Candle, Bridgewater Candle, Yankee Candle oder Village Candle dies durch die Wahl qualitativ hochwertiger Rohstoffe und deren Abstimmung aufeinander. So muss u.a. der Docht auf die Art, die Menge der Brennmasse und insbesondere den Kerzendurchmesser richtig abgestimmt werden. Entscheidend für den „russarmen“ Abbrand einer Kerze ist deshalb in erster Linie das "Können" des Kerzenherstellers. Weiter darf der Abbrand der Kerze nicht durch Zugluft beeinträchtigt sein. Ob Stearin oder Paraffin verwendet wird, ist dagegen kaum von Bedeutung.

Dicke Kerzen sollten wenigstens so lange brennen, bis der ganze Brennteller bis zum Kerzenrand flüssig geworden ist. Zu kurze Brennphasen führen dazu, dass der Kerzenrand unverbraucht bleibt, einen „Kamin“ bildet und dass dann die Versorgung der Flamme mit Sauerstoff beeinträchtigt wird. Eine Erhöhung der Russabgabe wird die Folge sein.
 

Wovon hängt die Brenndauer ab?

Der durchschnittliche Wachsverbrauch der Paraffinkerzen pro Stunde beträgt etwa 7 bis 8 Gramm, unabhängig vom Kerzendurchmesser und von der Herstellungsmethode. Bei Kerzen aus Stearin liegt der Verbrauch pro Stunde bei etwa 6 bis 7 Gramm, bei Kerzen aus Bienenwachs noch etwas niedriger. Bei den Teelichten oder Kerzen in Glasbehältern ist der Verbrauch pro Stunde etwa halbiert, da diese Modelle in einem Becher/Glas abbrennen und die Flamme von der Konstruktion des Produktes her eher kleiner bleibt.

 

Welches ist die beste Kerze ?


Zusammenfassend ist sowohl Paraffin-, Stearin-, Bienen- und auch Sojawachs eine gute Wahl zur Herstellung von Kerzen. Keines ist umweltfreundlicher als das andere - es ist eine subjektive Wahl die man treffen muss.